Die TECH Industrie-Wartung GmbH Göttingen ist seit Ende des Jahres 2015 Mitglied im VerpackungsCluster Südniedersachsen e. V. und hat Anfang dieses Jahres eine Rahmenvereinbarung geschlossen, wodurch sich nun alle Mitglieder des Clusters besonders günstige Konditionen für durch die TECH Unternehmensgruppe durchgeführte Betriebsmittelprüfungen sichern können.

mitglied-im-vc
Einst aus der Idee heraus, Kompetenzen in der Region Südniedersachsen zu bündeln, Mehrwerte für die Unternehmen zu schaffen und dadurch einen Beitrag zur Bestandssicherung und zum Ausbau der Unternehmen zu leisten, haben sich der Landkreis und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Göttingen 2005 zum VerpackungsCluster entwickelt. Die öffentlich-private Partnerschaft VerpackungsCluster Südniedersachsen e. V. umfasst mittlerweile 83 Unternehmen aus der Verpackungsindustrie und anderen Branchen. Das Netzwerk schärft das Profil der Unternehmen nach innen und außen und vertritt deren Interessen regional und überregional. Damit stärkt es die Chancen regionaler Unternehmen im Wettbewerb, erhöht die Wertschöpfung und fördert die Attraktivität der Arbeitsplätze in der Region.

„Ich freue mich sehr über die zahlreichen Synergien, welche sich durch die Mitgliedschaft im VerpackungsCluster ergeben. Das Cluster dient als Plattform für die Kommunikation mit neuen Unternehmen, ein gegenseitiges Kennenlernen und den Aufbau von Vertrauen als Basis neuer Geschäftsbeziehungen“, so Rainer Bilgeri, Geschäftsführer der TECH Unternehmensgruppe. Die Vorteile für alle Unternehmen wachsen stetig mit der Mitgliederzahl des VerpackungsClusters. „So haben wir uns entschieden, für die Mitglieder einen Mehrwert in Form von vergünstigten Konditionen im Bereich der Betriebsmittelprüfungen anzubieten, was uns natürlich auch die Gelegenheit gibt, weitere Kontakte zu knüpfen und Verbindungen zu stärken. Die Mitglieder des VerpackungsClusters erhalten hierdurch sowohl auf die Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel als auch auf die Prüfung ortsfester Anlagen und VdSPrüfungen Sonderkonditionen.“

Roland Marx, Geschäftsführer des VerpackungsClusters, ist besonders stolz, dass die Seminare der 2011 gegründeten VerpackungsAkademie Südniedersachsen seit Kurzem auch für Nicht-Mitgliedsunternehmem angeboten und seit der Namensänderung in ClusterAkademie besser von Unternehmen außerhalb der Verpackungsbranche und außerhalb der Region Niedersachsen wahrgenommen werden. „Wer im Maschinenbau tätig ist, der fühlte sich von Verpackung nicht angesprochen. Und wer nahe der holländischen Grenze sitzt, fühlte sich durch das Südniedersachsen ausgegrenzt“, so Roland Marx.

Das seitdem rege Interesse an den angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen wird als Verbundveranstaltungen in von den Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten von bundesweit rund 20 Referenten gestillt und somit ein branchen- und themenübergreifendes Angebot für alle Interessierten geschaffen.